Spezialunternehmen für Kanal und Abwassertechnik..

Ratten im Haus , was tun ?

Ratten im Haus

Die Ratte aus dem Klo – Horrormärchen oder Realität?

Die Horrorvision schlechthin: Rattenbesuch aus der Kloschüssel. Dieses Szenario spricht Urängste an und taucht ab und zu als Blickfang einschlägiger Publikationen auf. Wer glaubt, in der Realität sei so etwas unmöglich, liegt falsch. Kloschüsseln zu erklimmen zählt zwar nicht gerade zu den Lieblingstätigkeiten der Nager, aber die Kletterkünste der Ratten sind nicht zu unterschätzen! Wenn Essensreste im Abflussrohr locken, nimmt man als hungriger Nager schon mal mehrere Stockwerke Kraxelei in Kauf - und gelangt schließlich in die Toilettenschüsseln der Menschen.
Und immer noch verbreiten wildlebende Ratten gefährliche Krankheiten wie etwa Salmonellen, Trichinose, Ruhr, Cholera oder Leptospirose, die sogar als Berufskrankheit bei Kanalarbeitern anerkannt wird.

 

Video

Wie kann man sich schützen ?

Nun, Ratten bevorzugen beschädigte oder mangelhaft gepflegte Kanalsysteme.
Bei mangelnder Pflege (Reinigung) entstehen an der Sohle beginnend Ablagerungen
die zum Einen Duftstoffe verursachen, und gleichzeitig der Ratte erlauben
festen Griff in den sonst glatten Rohrwänden zu erhalten.
Das kann sogar so weit führen, dass man pötzlich im vierten Stock eines Hauses
Besuch aus dem Untergrund bekommt.
Kammerjäger und Rattengift bekämpfen nur die Ratte (die ja schon da ist) aber
viel wichtiger ist es die Ursache zu erkennen - Warum das Tier Ihren Anschlusskanal
wählt und nicht den des Nachbarn.
Eine 100 % Sicherheit ist unmöglich vergessen Sie nicht, dass Sie an einem
Netz von Kanälen angeschlossen sind.

Schützen Sie Ihren Anschluss mit regelmässiger Reinigung und Inspektion.
Empfohlener Zeitraum : Alle 3-5 Jahre (je nach Beanspruchung)